Warum Vorsorge?

Jedes Jahr erkranken in Deutschland zirka 55.000 bis 60.000 Männer und Frauen an urologischen Tumoren.

Immer häufiger sind auch Patienten betroffen, in deren Familien bisher noch keine Tumorerkrankungen aufgetreten sind. Eine regelmäßige Krebsvorsorge ist daher entscheidend.

Die Gesundheitsvorsorge wird leider immer noch zu wenig beachtet. 
Nur ca. 15 % der Männer gehen regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen!
Dies ist um so unverständlicher, da heute für viele, auch schwere Krebserkrankungen effektive Behandlungsmaßnahmen zur Verfügung stehen, die heilen können! Die Untersuchungen selbst erfordern nur ein geringen zeitlichen und diagnostischen Aufwand.
Die gesetzliche Vorsorgeuntersuchung für Männer ab dem 45. Lebensjahr beinhaltet die körperliche Untersuchung, die Abtastung der Prostata und die Stuhlüberprüfung auf Blut. Sie wird so seit 1971 unverändert angebotenen und beruht auf dem medizinischen Wissensstand von vor über 30 Jahren. Es handelt sich vielmehr um ein „Späterkennungsprogramm" und entspricht in seiner Form nicht mehr den aktuellen medizinischen Erkenntnissen.

Zu Ihrer Sicherheit bieten wir Ihnen eine erweiterte Krebs- und Vorsorgeuntersuchung an, welche die gesetzliche Vorsorge sinnvoll ergänzt.